Die Musikgesellschaft Konkordia Reinach zählt aktuell ca. 50 Mitglieder und spielt in Harmoniebesetzung in der 1. Stärkeklasse. Der musikalische Schwerpunkt der Konkordia liegt auf symphonischer konzertanter Blasmusik. Dank der intensiven Zusammenarbeit mit dem Blasorchester der Musikschule Reinach kennt der Verein kaum Nachswuchsprobleme und kann auf eine ausgeglichene Registerbesetzung zählen. Zudem resultiert daraus auch ein tiefes Durchschnittsalter der Vereinsmitglieder. Geprobt wird jeweils am Freitagabend in der Aula des Weiermattschulhauses in Reinach. Zusatzproben finden am Dienstagabend statt.


Gegründet wurde die Musikgesellschaft Konkordia im Jahre 1910. Seitdem hat der Verein an sechs Eidgenössischen (1923, 1927, 1966, 2001, 2006, 2011) und zahlreichen Kantonalen Musikfesten teilgenommen. Zu den Höhepunkten der vergangenen Jahre gehörten die Teilnahmen am 1. Unterhaltungsmusikwettbewerb in Basel 1997, die kantonalen Musikfeste in Ettingen (2000) und Liestal (2005), die Eidgenössischen Musikfeste in Fribourg (2001), Luzern (2006) und St. Gallen (2011) sowie 2003 die Vereinsreise zur Reinacher Partnergemeinde Ostfildern (D) in der Nähe von Stuttgart. Im Jahr 2010 durfte die Musikgesellschaft Konkordia Reinach ihr 100-jähriges Bestehen mit einem gebührenden Fest und einer neuen Uniform feiern. 2016 konzertierte der Verein anlässlich der 7. Salzburger Festspiele der Blasmusik auf dem Residenzplatz in Salzburg (A).


Die Höhepunkte des Vereinsjahres bilden das Jahreskonzert im Frühjahr, ein Feierabendkonzert vor den Sommerferien und das Kirchenkonzert im Herbst sowie die Teilnahme an kantonalen und ausserkantonalen Wettbewerben. Die Konkordia Reinach beteiligt sich aktiv am Vereinsleben in Reinach und umrahmt traditionelle lokale Anlässe wie Vereinsempfänge oder die alljährliche Bundesfeier. Selbstverständlich fehlen auch kameradschaftliche Anlässe des Vereins wie das jährliche Ski-Weekend, der Sommerferien-Abschlusshock oder Vereinsausflüge nicht.